Vereinsgeschichte

1863

Gründungsversammlung am 17. Mai

1963

100 jähriges Jubiläum Der TV Buchs hatte sich vom Stammverein zur Turnfamilie entwickelt. Nach ersten Anläufen 1910 und 1923 entstand 1927 die Männerriege. 1944 wurde die Jugendarbeit konkret in Angiff genommen. Die Jugendriege wurde zur Nachwuchsquelle des Stammvereins. 1925 Gründungsjahr des Damenturnvereins, mit einer Frauenriege ab 1933, die sich 1962 vom DTV trennte und als Frauenturnverein Selbständigkeit erlangte.

1971

Eröffnung der Sportanlage Suhrenmatte mit einer 400m-Kunststoffbahn

1972

Leichtathletik: Erste Aktivitäten im Rahmen des Schulsportes.

1976

Beginn der Integration der Leichtathletik in den Turnverein mit der Durchführung des ersten J+S-Sportfachkurses.

1978

Die ersten Lizenzen für 5 Mädchen und 4 Knaben werden gelöst.

1982

Der erste offizielle Schweizer Meistertitel, dem ein Jahr darauf vier weitere folgen.

1991

Mit der Eröffnung der Sporthalle verbessern sich die Trainingsbedingungen weiter.

1998

Aktuelle Bestandesaufnahme Die Buchser Turnfamilie präsentiert sich als "polysportives Unternehmen". Das bereits erwähnte Angebot hat sich auf Muki-, Vaki- und Kinderturnen, auf mehrstufiges Senioren- und Veteranenturnen und vieles mehr ausgedehnt. Der Damenturnverein führt eine Mädchen- und eine Geräteriege. Die Stammsektion hat sich für weibliche Mitglieder geöffnet, pflegt neben den klassischen Turndisziplinen auch moderne Formen wie Teamaerobic und Volleyball. Der Nachwuchs wird bereits im frühen Schulalter erfasst. Die Leichtathletikriege Sie hat erstmals einen Sommerkurs für Kinderleichtathletik ab 5 Jahren angeboten. Damit gliedert sie sich in insgesamt 7 Alters-, Leistungs- und Disziplingruppen. Die 10 - 20 jährigen werden weiterhin in den J+S-Sportfachkursen geführt. Im Herbst hat der 45. Halbjahreskurs in ununterbrochenen Folge mit rund 50 Teilnehmenden begonnen. Zusammen mit den Jüngeren und Älteren sind der Leichtathletik etwa 100 weibliche und männliche Mitglieder zuzurechnen. Die Sportanlage wird saniert: Neuer Belag für die Rundbahn, Einbau Sitzstufen